2. Mai 2011

Trinken - Bewegung - Wiegen - Frust

Entschuldigt bitte den Titel, mir ist nichts besseres eingefallen;) heute geht es um die Themen im Titel...

Trinken ist für viele ein Thema weil sie es nur schwer schaffen genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Auch ich hatte lange das Problem das einfach das Durstgefühl fehlte und ich erst dann getrunken habe wenn ich daran erinnert wurde. Zum erinnern gibt es ja heute ganz nette Hilfsmittel wie Trinkuhren oder Apps auf Smartphone´s ;) Mir hat es geholfen in meiner Handtasche immer eine kleine Flasche Wasser mit dabei zu haben, so kann man zwischen durch trinken. Bei der Arbeit habe ich mir angewöhnt eine große Flasche Wasser auf dem Schreibtisch stehen zu haben, das erinnert einen daran ab und an ein Glas zu trinken. Aber ich gebe zu es gibt Tage an denen ich erst kurz vor Feierabend am Schreibtisch sitze und an den Tagen trinke ich dann auch zu wenig während der Arbeitszeit, was dann aber sofort nachgeholt wird...
Trinken ist auch ein gutes Mittel um eine Hungerattacke zu bekämpfen bis man Pause hat oder Zeit zum essen. Vor der Mahlzeit ein großes Glas Wasser macht schneller satt und spart somit auch Kalorien und unterstützt den Darm bei seiner Arbeit.
Wenn man abnehmen möchte sollte man Getränke bevorzugen die kalorienfrei oder kalorienarm sind (aber das ist bestimmt jedem bekann). Wer pures Wasser nicht mag kann es mit etwas Zitronensaft "aufpeppen", ich mache das gerne weil ich das säuerlich erfrischende gerne mag. Ein Apfelschorle aus Spfelsaft ohne Zuckerzusatz ist eine gute Alternative wenn man die Mischung aus 80-90% Wasser und nur 10-20% Apfelsaft macht. Wer mag kann natürlich Tee trinken, für mich ist das ab und zu mal was als Abwechslung aber nicht auf die Dauer. Kaffee zählt natürlich auch zu den Getränken, am besten trinkt man ihn ohne Zucker oder Süßsstoff.
Mengenmäßig sollten ma 2-3 Liter Flüssigkeit am Tag trinken (im Sommer oder bei sportlicher Aktivität etwas mehr), Kaffee incl. da man heute weiß das sich Kaffee nicht negativ auf die Flüssigkeitsbalance auswirkt.

Bewegung muss sein, dabei muss jeder die für sich richtige Sportart finden. Am effektivsten sind natürlich Ausdauersportarten die die Fettverbrennung anregen. Ausdauer aus dem Grund da unser Körper erst nach ca. 30 Minuten von Kohlenhydratverbrennung auf Fettverbrennung umschält und somit beginnt die Pölsterchen an zu greifen. Also besser 3-4 mal die Woche 45-60 Minuten Ausdauersport machen wie jeden Tag 20 Minuten.
Bei mir hat es sich auf 3 mal die Woche Sport eingependelt und ich erledige alles was eingekauft werden muss zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Auch lasse ich jeden Aufzug stehen und gehe zu Fuß auch wenn ich in den 6. Stock muss. Mehr Sport ist in meinen Alltag nicht zu integrieren, für mich hat das aber schon aufsgereicht um ab zu nehmen.

Wiegen sollte man sich nicht täglich da es immer mal wieder zu Gewichtsschwankungen kommen kann und man dann nur frustriert ist. Am besten einen bestimmten Tag in der Woche festlegen und immer dann zur gleichen Tagsezeit auf die Waage stellen. Ich mache das am Sonntagmorgen nach dem aufstehen.
2-4 Kilo pro Monat sind realistisch, aber es kann durchaus auch vorkommen das es mal mehr oder weniger sind. Zu Beginn kann es schon mal mehr sein da die ersten Kilo´s immer leichter gehen als die folgenden. Was auch bedacht werden sollte ist das Jemand der nur 4-5 Kilo abnehmen möchte evtl. nicht so schnell Erfolge auf der Waage ablesen kann wie Jemand der 15 oder mehr Kilo abnehmen möchte.
Und die letzten Kilo´s vor dem wunschgewicht sind dann die schwersten, da spreche ich aus Erfahrung;) Meine letzten 3-4 Kilo weigern sich seit Wochen sehr hartnäckig...

Frust trift jeden früher oder später, meist dann wenn man auf die Waage steht und diese einem nicht das anzeigt was man sich erhofft hat. Manchmal ereilt einen der Frust auch wenn man Lust auf etwas Süßes hat und genau weiß das man das nicht essen sollte. Diesen Frust sollte man dann auch zu lassen bzw. raus lassen. Meinen Frust werde ich heute am bestem beim Sport los, das hätte ich früher nie gedacht. Wenn der Frust ganz schlimm ist oder ich Frust schiebe weil ich Lust auf was Süßes habe dann mache ich mir einen Kakao, das hilft immer...


Für eine große Tasse nehme ich:
300ml Milch (Vollmilch oder fettarme Milch muss jeder für sich entscheiden)
2 Teelöffel Kakaopulver ohne Zucker


Wie bekämpft Ihr Euren Frust??? Sport, Essen, Einkaufen, an Mitmenschen auslassen;)
Trinkt Ihr genug oder braucht ihr jemanden oder etwas das Euch daran erinnert?

Kommentare:

  1. Das mit dem Sport stimmt aber nicht so ganz. Gerade sehr übergewichtigen Personen empfiehlt man 30min Sport/Bewegung täglich...

    Nimmst du für den Kakao reinen Kakao, den man auch zum Backen nimmt? Komplett ohne alles?

    AntwortenLöschen
  2. Ja ,muß auch immer aufpassen genug zu trinken .schön langsam gewöhne ich mich daran :)
    Kenne mich mit LOGI nicht aus ,soll man da gar keinen Zucker essen?

    Liebe Grüße *Knuddler*

    AntwortenLöschen
  3. @ Bambi: Ist wie überall das die Meinungen auseinander gehen, so auch bei der Sportempfehlung für Übergewichtige. Täglich Sport ist natürlich toll nur lässt sich das oft nicht im beruflichen Alltag realisieren, ich schaffe das nicht. Und so gesehen ist zu Fuß einkaufen gehen ja auch Berwegung;)
    Ja genau reiner Kakao den man auch zum backen verwendet und den rühre ich in heiße oder warme Milch, sonst nix. Ist anfangs etwas bitter, aber man gewöhnt sich daran...

    GLG

    AntwortenLöschen
  4. @ LoveT.: bei LOGI soll man Zucker reduzieren oder gegen andere Süßungsmittel austauschen wie z.B. Agavendicksaft. Bei vielen ist auch Stevia sehr beliebt, mir schmeckt das nicht und mit der Zeit vermisst man die Süße nicht mehr.

    GLG

    AntwortenLöschen
  5. Die Alltagsbewegung ist ja auch soweit okay... Viel mehr Sport ist für Übergewichtige ja meist ohnehin mehr Frust als sonstwas...
    Und ich richte mich nach dem, was ich in der Schule gelernt habe... Ist also auch nicht böse gemeint. Die deutsche Adipositas-Gesellschaft empfiehlt sogar um einiges mehr auf die Wochensumme gesehen:
    "Um messbar das Gewicht zu reduzieren, ist ein zusätzlicher Energieverbrauch von 2500
    kcal/Woche erforderlich, das entspricht einem Umfang von mindestens 5 Stunden zusätzlicher
    körperlicher Bewegung pro Woche (Pavlou et al., 1989 EK IIa; Jakicic et al., 2001 EK
    IV ; Jeffery et al., 2003 EK III)."
    Das wären knapp 45min pro Tag.

    Klar ist, dass sich das nicht immer mit dem Berufsleben vereinbaren lässt, daher ist es auch gescheiter mehrfach die Woche länger zu sporteln, als es gar nicht zu tun... Insofern hast du völligst Recht. =)

    Liebe Grüße,
    Bambi

    AntwortenLöschen
  6. Ich hasse Sport total, mir mach überhaupt keine Sportart Spaß lol trinken tue ich auch nicht viel, zwinge mich auf 1,5 Liter was ich auch oft nicht schaffe aber jetzt wos wärmer wird, gehts wieder :)

    AntwortenLöschen
  7. @ Bambi: habs nicht böse verstanden :) Stimmt zu Beginn ist sporteln schweißtreibend, ermüdend und frustrierend... Für mich war es wichtig überhaupt regelmäßig Sport zu treiben und ich gebe zu im Frühjahr und Sommer mache ich mehr als im späten Herbst und im Winter;)
    GLG

    AntwortenLöschen
  8. @ Swobbeline: ging mir auch lang so, mittlerweile mag ich es Sport zu machen. Ist für mich auch abschalten vom Streß in der Klinik und ich mag das Gefühl müde und ausgepowert unter der Dusche zu stehen;)
    1,5 Liter sind doch schon ganz gut, wenn man dann noch die Flüssigkeit aus der Nahrung dazu rechnet kommst Du auf ca. 2 Liter.

    GLG

    AntwortenLöschen
  9. Ich mag deine Postingreihe über Ernährung etc. so gern, Linchen =)
    Ich habe manchmal auch ein Problem damit, genug zu trinken, aber ich achte auch darauf, immer Wasser nahe bei mir zu haben, dann fällt mir das ganze leichter.
    Kakao trinke ich auch gern, wenn ich Lust auf etwas Süßes habe, danach ist das Bedürfnis gleich gestillt.
    Stress und Frust bewältige ich meist dadurch, dass ich entweder sofort (wenn es wirklich nichtmehr geht) oder an einem festgelegten Zeitpunkt (damit man sich darauf freuen kann), eine kleine "Auszeit" von mindestens 30 Minuten nehme, in der ich etwas mache, das mit Freude bereitet und das mich den Mist vergessen lässt. Das kann, je nach Situation, das Lesen von Blogs sein (wenn ich meine Ruhe brauche), Videospiele (am Liebsten Rennspiele zum Abreagieren, das tut wahnsinnig gut) oder ein Treffen mit einer guten Freundin, sei es zum Kino oder auf ein Eis (wenn man Zeit für eine längere Pause hat). Hauptsache irgendwas tun, damit die Mundwinkel von unten wieder nach oben wandern =)

    Liebe Grüße,
    Isa

    AntwortenLöschen
  10. mit zu wenig Flüssigkeit hatte ich zum Glück nie Probleme, ich trinke immer 3 liter am Tag. Wenn ich mal frustiert bin mache ich Sport, der baut meinen Frust ab wenn es wirklich sein muss, dann ess ich auch mal nach was mir ist! Bussi

    AntwortenLöschen
  11. Ich trinke auch 3 l Wasser am Tag + 1 l Kaffee und ich finde, dass man das an der Haut merkt.
    Für Sport habe ich im Moment keine Zeit und versuche mein Gewicht über die Ernährung zu regeln, was ganz gut klappt.
    Fühle mich allerdings recht unfit.....leider.
    Das mit dem Kakao mache ich auch oft so, das hilft!
    Liebe Grüße und dicker Knuddler.

    AntwortenLöschen
  12. @ Isadonna: das freut mich :) So ne Auszeit von 30 Minuten ist was tolles wenn man die Möglichkeit dazu hat. Ich werde mir das mal bei Dir abschauen und ab und zu versuchen um zu setzen... ich schaffe es nicht oft mir Zeit nur für mich zu nehmen, meist kümmere ich mich um die Mitmenscheh.

    @ Claire: da scheinen wir was gemeinsam zu haben, Sport macht einfach den Kopf frei und man kann wunderbar abschalten;) 3 Liter ist vorbildlich*Daumenhoch*

    @ Britta: 4 Liter ist kaum zu übertreffen *top* an der Haut merkt man das auf jeden Fall, die blüht richtig auf wenn man genug Flüssigkeit zufrührt und Trockenheitsfältchen treten erst viel später auf. Kakao ist ein wundervoller Seelentröster *five*

    GLG

    AntwortenLöschen
  13. Wow! Sehr guter Artikel, gefällt mir :) Ich finde Du hast es genau auf den Punkt gebracht - Flüssigkeitsaufnahme - Bewegung - sehr schön beschrieben. Und super Idee den Part mit dem "Frust" mit reinzunehmen ;)

    AntwortenLöschen