14. Mai 2011

La Ligne de Chanel - Tragebilder und erste Eindrücke

In diesem Post habe ich meinen neuen Liner vorgestellt, hab nun alle möglichen Varianten getragen/getestet. Trocken mit dem Schwämmchen aufgetragen oder feucht mit dem Pinselchen. Die beiden mitgelieferten Tool´s sind ok wobei ich mit dem Pinselchen nicht so gut zurecht gekommen bin, es ist einfach zu klein um gut in der Hand zu liegen. Den feuchten Auftrag werde ich in Zukunft mit dem MAC 209er machen, den Pinsel benutze ich schon lange und er liegt gut und der Hand.
Nochmals zu den mitgelieferten Tool´s, die erfüllen ihren Zweck recht gut und sind für Unterwegs oder wenn man verreist super da sie im Döschen enthalten sind und man nicht noch nen extra Pinsel einpacken muss. Das Schwämmchen mag ich gerne und benutze es auch da sich in meinem Fundus nichts vergleichbares befindet. Und mir bis jetzt auch noch nirgends etwas ähnliches begegnet ist.
Die Haltbarkeit ist top, egal ob trocken oder feucht aufgetragen. Ich schminke mich an Arbeitstagen morgens um kurz nach 5 Uhr und schminke mich so gegen 21 Uhr ab. Da sahen beide Varianten noch sehr gut aus, die trocken aufgetragene Variante wird minimal heller. Beide Varianten verlaufen und krümeln nicht und lassen sich sehr einfach abschminken.

Swatch: links Schwarz, rechts Schwarz mit Glitzer

Trocken wird das Ergebnis rauchig und kann in der Intensität aufgebaut werden, feucht wird das Puder zu einem cremigen schwarzen Liner dem man ebenso aufbauen kann je nachdem wie viel Produkt man aufnimmt oder wenn man nochmals darüber geht. Der Glitzer ist wie auf dem Bild zu sehen sehr dezent. Am Auge ist er nur zu sehen wenn Licht direkt auf die Mini-Schimmis fällt und dann funkelt es auch nur kurz und gitzert nicht. Dieser Effekt bleibt auch erhalten wenn man den Liner feucht aufträgt.

So nun Tragebilder...

Schwarz mit Schwämmchen aufgetragen



Schwarz feucht aufgetragen mit Pinsel



Glitzerschwarz mit Schwämmchen aufgetragen



Glitzerschwarz feucht aufgetragen mit Pinsel



Wie man an manchen Bildern sehen kann ist der Auftrag noch nicht perfekt, vor allem die feucht aufgetragenen Varianten die mit dem enthaltenen Pinselchen entstanden sind. Der Lidstrich ist so noch etwas verwackelt und unsauber, mit dem 209er klappt das schon etwas besser. Ich musste auch erst heraus finden wie viel Wasser benötigt wird um einen cremigen und nicht zu flüssigen Liner zu bekommen. Wenn man mal den Dreh raus hat ist das Liner-Duo sehr einfach in der Anwendung und erfordert nicht mehr Zeit als ein Gel-Liner oder Flüssigliner. Ich bin glücklich das Duo gefunden zu haben und verwende es sehr gerne.

Denen unter Euch die sich nun überlegen auch einen Cake-Liner zu testen kann ich nur zuraten, die Anwendung ist super einfach wenn man etwas geübt hat.

Ein Post über das von TiffanyD beschriebene Tightlining folgt...

Kommentare:

  1. Was ist denn Tightlining?

    Sieht super aus bei Dir am Auge; am besten gefällt mir der feuchte Auftrag.
    Die Linie an sich sieht für mich schon perfekt aus!
    Ich nehme am liebsten Liner mit Filzspitze; alle Gel Liner, die ich probiert habe, sind mir verwackelt....
    Vielleicht lasse ich mir das Set auch mal am Counter zeigen und möglicherweise auftragen; Dein Ergebnis finde ich nämlich überzeugend!

    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  2. @ Britta: Tightlining ist wenn man mit dem Pinsel oder dem Kajal direkt zwischen dem Wimpern das "Produkt" aufgtägt. Das soll die Wimpern dichter erscheinen lassen und man sieht nicht aus als ob man Liner trägt. Ich bin durch das Video von TiffanyD darauf gekommen und hab es probiert. Tolle Sache die ich schon einige male getragen habe. Am bestem schaust Du Dir das Video mal an, Tiffany erklärt das super...
    Mach das, ich mochte zwar meine Gel-Liner aber die feuchte Variante mit dem Duo mag ich noch mehr und das beste ist ich muss mich nie wieder über einen eigetrockneten Gel-Liner ärgern;)

    GLG

    AntwortenLöschen
  3. schön das du so zufrieden damit bist linchen!
    mir gefällt auch am besten die feuchte variante

    danke für`s zeigen <3

    bussy

    AntwortenLöschen
  4. Bin ebenfalls sehr angefixt :D ,Dankeschön für die guten und aussagekräftigen Fotos!

    Liebe Grüße ,und Merci fürs Nachkommentieren ,freu mi :))

    AntwortenLöschen
  5. Oj...Super Produkt!
    Bin sehr Beeindruckt!
    Momentan habe ich 3 MAC GelEyeliner und 2 von Bobbi Brown.Noch sind die nicht trocken!
    Aber wenn die eines Tages austrocknen,dann werde ich 100% den von Chanel kaufen.Hast mich sehr überzeugt!
    Danke dafür!
    Bussi & Dicker Knuddler!
    *love*

    AntwortenLöschen
  6. Danke für die tolle Review! Sehr interessant, welche verschiedenen Möglichkeiten beim Auftragen man mit diesem Produkt hat und die unterschiedlichen Ergebnisse. Wirklich super.

    Ich benutze momentan gerne Lidschatten als Liner und verdichte damit auch optisch die Wimpern. Das macht wirklich einen Unterschied.

    LG Meilu

    AntwortenLöschen
  7. @ Yvonne: ich mag die feuchte Variante auch gerne oder die Kombination oben präziser Liner und unten einen Hauch mit dem Schwämmchen aufgetragen.

    @ LoveT.: freut mich das Dir der Liner und die Bilder gefallen :)

    @ karo: das ist es, wünsche Dir das Du mehr Glück hast mit den Gel-Linern und sie nicht so schnell austrockenen...

    @ Meilu: ich hab auch immer gerne Lidschatten dafür benutzt nur war ich oft nicht so zufrieden weil mir der Lidschatten nicht pigmentiert genug war...

    GLG

    AntwortenLöschen
  8. Also hat sich der Kauf schon mal gelohnt oder? Mir gefällt die Variante mit dem feuchten Auftrag und ohne Glitzer etwas besser, aber trotzdem ein tolles Produkt! Bussi

    AntwortenLöschen
  9. Danke für die ausführliche Review.
    Hört sich sehr interessant an.

    Wünsche Dir ein schönen Sonntag

    AntwortenLöschen
  10. @ Claire: der Kauf hat sich für mich gelohnt, so viele Möglichkeite mit nur einem Produkt :)

    @ Kleenehimbeere: ist interessant wenn man gerne mal was neues testet ;) Dir auch einen schönen Sonntag...

    GLG

    AntwortenLöschen