4. Januar 2011

Holz, Edelstein, Wildschwein...

... dabei denkt Frau erst mal nicht an Haarbürste, oder doch?
Hab mir nun 2 neue Bürsten gekaut nachdem in einige Läden abgeklappert habe. Leider steht auf vielen Bürsten nicht aus welchen Borsten die hergestellt wurden sondern einfach nur "Naturborsten". Ich wollte aber keine Hausschweinborsten oder Sisal für meine Haare sondern Wildschweinborsten ;) Das Wildschwein ist zwar etwas stachelig wenn man die Bürste anfasst aber am Kopf oder den Haaren fühlt sich das sehr angenehm an.
Bei der Holzbürste war es mir wichtig das sie keine harten Kanten hat sondern alles schön abgerundet ist und sich gut anfühlt. Die Horlzbürste massiert die Kopfhaut sehr angenehm und man kann damit sehr gut die Haare entwirren.
Beide Bürsten sind antistatisch und laden die Haare selbst nach intensivem bürsten nicht elekrtrisch auf.










Ich finde beide Bürsten auch optisch sehr ansprechend abgesehen davon das sie sich sehr angenehm anfassen und gut in der Hand liegen.

Ich bedanke mich nochmals für Eure zahlreichen Empfehlungen in diesem Post...

Kommentare:

  1. hihi .. cooler Titel *top*

    Was muß man für so eine Wildschwein Bürste bezahlen? Würde so eine auch gerne haben

    LG

    AntwortenLöschen
  2. @ LoveT.: ja gell ich wollte nicht nur schreiben "neue Haarbürsten" fand ich langweilig ;) Das Wildschwein in Olivenholz hat knapp 30 Euro gekostet, war mir aber egal da sie in Deutschland hergestellt wurde und man das an der Verarbeitung sieht. Laut Verkäufer hat man die bei guter Pflege viele Jahre...
    Knuddler

    AntwortenLöschen
  3. Wildschweinbürste? omg... ist da wirklich so ein Unterschied? Da muss ich das nächste mal glatt auch mal schauen :) und Edelsteinbürste? wie darf man denn das verstehen? ;)
    gute Wahl muss ich sagen :)

    glG :)

    AntwortenLöschen
  4. @ Lani: Ebelin sagt das der Turmalin die Kopfhaut stimulieren soll. Ob das stimmt oder was bringt weiß ich nicht aber die Holzbürste ist sehr angenehm am Kopf ;)
    Mir wurde erklärt das feine und trockene Haare am besten mit einer Wildschweinborstenbürste gebürstet werden... denke aber das so eine Bürste ein kann aber kein muss ist. Schau Dir die Bürsten mal an wenn Du eine neue brauchst oder mit Deiner jetzigen nicht zufrieden bist.
    Bussi

    AntwortenLöschen
  5. Die sehen gut aus! Ich brauche auch mal wieder eine neue Bürste! :D

    AntwortenLöschen
  6. Finde den Preis für gute Qualität völlig in Ordnung ,Danke für die Infos ,so eine Bürste wäre für meine trockenen Haare ebenfalls sehr geeignet

    LG

    AntwortenLöschen
  7. @ Valerie: da bin ich gespannt für was Du Dich entscheidest ;)

    @ LoveT.: bitte gerne, so geht es mir auch...

    GLG

    AntwortenLöschen
  8. Oh, die Bürsten sehen so toll aus =) Die Holzbürsten von Ebelin finde ich sehr interessant, vielleicht versuche ich mal die mit Naturborsten von der Firma, einfach mal zum Probieren =)

    Liebe Grüße,
    Isa

    AntwortenLöschen
  9. Freut mich, daß Du was pasendes gefunden hast!
    Und erfüllen die Bürsten auch Deine Wünsche?
    lg

    AntwortenLöschen
  10. @ Isadonna: Die Ebelin ist toll, die mag ich sehr um die Kopfhaut zu bürsten...

    @ Lyndywyn: Die Bürsten erfüllen beide meine Wünsche, die Holzbürste mag ich gerne zum Kopfhaut bürsten und stylen und das Schweinderl kommt am Abend zum Einsatz um alles auszubürsten.

    GLG

    AntwortenLöschen
  11. Ich benutze auch gerne die von ebelin; ich habe eine Rundbürste für blonde Haare und auch die mit Turmalin.
    Aber ob das wirkt? *haha* Ich glaube nur sehr bedingt an so Eso-Zeug, aber wenn man feste dran glaubt, dann hilft es sicher!

    :-D

    Liebe Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  12. Achja, ich soll ja auch laut Friseur kräftig bürsten, um die Durchblutung anzukurbeln, was wiederum das Haarwachstum fördern soll.
    Wobei ich mich da zurückhalte, weil ich Angst habe, dass da noch mehr Haare ausgehen....:-(
    Schwierig.....

    LG

    AntwortenLöschen
  13. @ Britta: na dagen wir mal so an die Wirkung der Turmalin glaube ich nur bedingt, denke mir halt wenn es wirkt gut und wenn nicht auch gut;) Die Ebelin-Bürste mag ich weil sie so schön abgerundet ist und man sich damit nicht weh tun kann. Durch das Bürsten gehen nicht mehr Haare aus als so auch, die Haare die gesund sind und in der Kopfhaut verankert sind bleiben da auch. Aber ich verstehe Deine Angst sehr gut, mir ging das im Sommer so.
    Knuddler

    AntwortenLöschen
  14. Nachdem ich den Post hier gestern gelesen habe, habe ich mir auch so eine Holzbürste gekauft. Früher hatte ich mal eine, aber ich hatte völlig vergessen, wie angenehm es ist, sich damit die Haare zu bürsten.

    Danke fürs Erinnern. ;-)

    LG
    Alexa

    AntwortenLöschen
  15. @ Alexa: ich hab das bürsten auch wieder neu entdeckt seit ich die richtigen Bürsten habe... Freut mich das es Dir auch so geht :)
    GLG

    AntwortenLöschen