21. September 2011

Hormonrausch, Hormonchaos oder plötzlich ist alles anderst

Beeindruckend was ß-HCG (Schwangerschaftshormon), Progesteron (Gelbkörperhormon) und ein paar Östrogene mehr mit einem anstellen. Mehr oder weniger ist von heute auf Morgen einiges anderst. Das Lieblingsparfum kann man vom einen Tag auf den anderen nicht mehr riechen und es wird einem übel davon. Von intensiven Gerüchen wie Biomüll, extrem parfümierte Mitmenschen oder vielem mehr wird einem auch übel und man muss sich abwenden. Frau mag auf einmal Lebensmittel nicht mehr die sie immer gerne mochte, bei mir ist das der Kuchen oder das süße Teilchen zu Kaffee am Nachmittag oder gar der bis zur Schwangerschaft unverzichtbare Kaffee. Nun trinke ich am Nachmittag wie meine Oma früher Malzkaffee mit viel Milch und esse ein Brot mit Käse dazu. Ganz schlimm finde ich das man kaum das einen die ständige Übelkeit verlassen hat in die Hungerphase übergeht. Ich war es gewohnt 3 Mahlzeiten am Tag zu essen, jetzt muss ich immer etwas dabeihaben weil mich der Hunger von jetzt auf gleich überfällt und wehe dann ist nichts greifbar ;)
Die vermehrten Hormone verändern auch Haut und Haar, ich habe das große Glück das meine Haut nicht mit Pickeln reagiert sondern einfach praller und frischer aussieht. Die Haare werden fester und griffiger und ich bilde mir auch ein das es mehr sind. Diese Veränderungen könnten dauerhaft so bleiben, aber leider wird sich das nach der Entbindung wieder ändern.
Wie ich feststellen musste sieht Frau die Welt durch eine rosarote Brille und es gefallen ihr plötzlich ganz andere Dinge. Beim mir macht sich das in den Farbvorlieben beim Make up bemerkbar, ich mag es plötzlich weicher und brauner als vor der Schwangerschaft.
Auch musste ich beim Umstandsmode shoppen diese Woche feststellen das ich plötzlich in der Umkleide stand und ein Wollkleid an hatte und eine Leggings dazu. Habe seit bestimmt mehr als 10 Jahren weder Rock noch Kleid getragen oder auch nur anprobiert. Und nun durfte nach der lange Zeit ein Wollkleid und ein Legging bei mir einziehen. Britta, Du kannst Dich also auf ein OOTD im Kleid freuen sobald es kalt genug dafür ist ;)
Mein bis jetzt recht gutes Körpergefühl hat sich noch verbessert seit ich Schwanger bin. Hab zu Beginn der Schwangerschaft aus Angst es könnte etwas nicht in Ordnung sein oft in mich reingehört und war erstaunt das mein Bauchgefühl mir plötzlich sagte es ist alles bestens mach Dir nicht so viele Sorgen. Jetzt beginne ich in mich reinzufühlen weil ich auf die ersten fühlbaren Bewegungen unseres Engelches warte, ich weiß zwar das es noch recht früh ist und viele Frauen diese zarten Bewegungen erst Ende des 5. Monats bewusst wahrnehmen. Oft erwische ich mich dabei wie ich verträumt lächelnd meinen Bauch streichle und alles um mich herum unwichtig wird.
Was mir am meisten zusetzt sind die Gefühlschwankungen, kannte das vor der Schwangerschaft nicht da war ich ein ausgeglichener Mensch. Zu Beginn hielt sich das auch noch in Grenzen, aber seit ca. 3 Wochen ist es teilweise richtig schlimm. Ich bin zur Heulsuse mutiert. Bei traurigen Song´s im Radio laufen die Tränen, bei Filmen die nicht mal sehr traurig sind muss ich weinen und am schlimmsten ist es wenn ich mit jemanden mitfühle oder Mitleid habe. Es überfällt einen und die Tränen laufen ohne das man sie aufhalten kann, was im Berufsleben teilweise etwas peinlich...

Aber ich nehmen alles gerne in Kauf und genieße meine Schwangerschaft mittlerweile richtig. Mir geht es gut und Engelchen entwickelt sich sehr gut. Montag habe ich es bei einem kurzen Kontrolltermin im Ultraschall gesehen *herzchenindenaugenhab* leider war Engelchen nicht sehr fotogen so das es kein aktuelles Bild gibt. Ich hoffe das es beim nächsten Termin am 4. Oktober ein schönes Bild gibt und ich freue mich schon sehr auf den großen Ultraschall am 17. Oktober den ich in der Klinik machen lassen in der ich arbeite. Da gibt sich der Pränataldiagnostiker bestimmt nicht nehmen das eine oder andere Bild zu machen und Engelchen sein bis jetzt gehütetes Geheimnis zu entlocken ;)

So nun genug erzählt und "gejammert", die unter Euch die schon Kinder haben werden wissen von was ich schreibe und den anderen sei gesagt freut Euch auf die erste Schwangerschaft es ist ein wunderbares und einzigartiges Erlebnis.

Kommentare:

  1. Danke, dass du deine Eindrücke und Gefühle mit uns teilst. Weiterhin alles Liebe <3

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, das ist es. Ein wunderschönes Erlebnis. Ich denke gerne zurück. Ich konnte auch mein Lieblingsparfum nicht mehr riechen und Kaffee ging mal grad gar nicht. Musste ich mich sofort übergeben. Schon merkwürdig! Trotz 16 Wochen "Dauerbrechen" und sonstigen Wehwehchen war es die schönste Zeit überhaupt bis dato. Ich wünsche dir alles alles Gute und weiterhin eine schöne Schwangerschaft.
    LG
    Daniela

    AntwortenLöschen
  3. Hihi :) Es ist wirklich wahnsinn wie der Körper und alles andere sich so ändert.
    Wünsch Dir weiterhin alles Gue!
    LG ♥

    AntwortenLöschen
  4. Meine liebe linchen!
    Du hast mich zum Lachen gebracht! <3
    Wirklich!
    Es ist soooooo schön aber auch lustig was Du uns hier mitteilst! Das ist pure Wahnsinn!
    Aber so ist da mit Euch-Schwangeren!
    Ich weiß noch wie meine Freundin sich nur von FishMc ernährt hat und sogar Nachts zum Drive-In gefahren ist! hahahaha!
    Das konnte ich nieee verstehen ;-D
    aber dafür muss man Schwanger sein :-D
    Toll ist da aber!
    Danke Dir für Deine Eindrücke!
    Ich freue mich,dass es Dir/Euch gut geht!
    Streiche Dein Bauch von Blog-Tante Karo :)
    Allerliebste Grüße & einen gemütlichen Abend noch! Bussi & diccccccker knuddler <3

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schönes Posting ,hat Freude gemacht das zu lesen ,finde das man beim lesen schon merkt wie gut es dir geht :)

    Freue mich immer wenn ein neuer Beitrag von dir in meinem Dashboard auftaucht ,weiterhin alles Gute ,liebe Grüße ,Bussi :*

    AntwortenLöschen
  6. Toller Post, ich wurde sowas von an meine Schwangerschaften erinnert ;) Kaffee bleh, Balea bleh, Rasenmähen bleh, Parfum bleh, Pepperonis vom Türken YUMMY! Ich sah auch so strahlend aus, meine Haut war super und die Haare erst. Also, ich tippe daß es ein Junge wird ;) (auch wenn Du s nicht hören willst! Ich wollte ein Mädchen und hab 2 Jungs. Und die zwei sind mein Leben ;))
    Freue mich schon sehr auf die nächsten Posts!

    LG Doro

    AntwortenLöschen
  7. Hmmm.... es ist (zum Glück) schon etwas länger her.... ;-) und in er Erinnerung auch schon recht verblasst. Sorgen habe ich mir zum Glück nie gemacht und schlecht gefühlt habe ich mich keinen Tag. Schlecht wurde mir nur von Fettgeruch auf nüchternen Magen (das Frühstück in USA) oder die Stände morgens an der U-Bahn. Gegessen habe ich alles und das Rauchen aufgehört. So bin ich mit 72kg/1,83m in die erste Schwangerschaft gestartet und mit 112kg hab ich entbunden.
    4 kg das Kind und ca. 16 kg Wasser waren nach 6 Tagen weg. Für die restlichen 20kg hab ich ein ganzes Jahr gebraucht....

    LG Sunstorm

    AntwortenLöschen
  8. Das ist Dialekt. Ich schrieb in der 13. Klasse bei der Textanalyse auch, "der Autor sieht das anderst...." Mein Lehrer kommentierte an den Rand "Dialekt?"....

    AntwortenLöschen
  9. Was ein schöner Post! Ich freue mich jetzt schon auf meine Schwangerschaft, das hat aber noch Zeit ;)

    Hach, ich freue mich für euch!!!

    Lass es dir gut gehen :)

    AntwortenLöschen
  10. Schön! Und danke, dass du all dies mit uns teilst!
    Man merkt beim Lesen richtig, wie sehr du strahlst und wie gut es dir geht, das ist schön!
    Dickes Bussi

    AntwortenLöschen
  11. Yay! :-)
    Sehr schön, das mit dem Kleid. :-)
    Der ganze Bericht ist super geschrieben, ich finde auch, dass man gut raushört, wie gut es Dir geht <3.
    Sehr schön :-).
    Viele liebe Grüße und einen schönen Tag!

    AntwortenLöschen
  12. Falls ich noch einen Tipp abgeben darf; ich tippe auf blau, dh. Junge. :-)

    AntwortenLöschen
  13. Das erinnert mich voll an meine Schwangerschaft, wehe die Kollegen hatten zuviel Parfüm oder After Shave dran, HILFE, dann half nur, Luft anhalten und sofort raus aus dem Raum! ;-) Und nah ans Wasser gebaut hatte ich auch. Und was das schlimme ist, das nah ans Wasser gebaut, ist leider geblieben. Ich als Mama bin wesentlich mitfühlender und leider auch "besorgter" geworden...... Aber nichts desto trotz, möchte ich mein Kind auf gar keinen Fall missen! Ich wünsche Dir alles Liebe und Gute weiterhin! Eine stille Mitleserin! :-)

    AntwortenLöschen
  14. Da fühle ich mich doch direkt in meine SS zurückversetzt - war auch ungefähr die Jahreszeit, unsere Tochter (jetzt mittlerweile 5 Jahre alt) ist Ende März geboren ;-). Kaffee(geruch) war neben Knoblauch und Nikotin das Übelste, mir wurde schon schlecht, wenn ich das Wort "Kaffee" irgendwo lesen musste (im Ernst!) ;-D. Eine Kollegin trug immer das Parfüm DKNY Delicious (das Grüne) *urgs*. Das kann ich bis heute nicht mehr riechen ohne Übelkeitsattacke, hihi...

    Nach dem 4. Monat war es dann aber vorbei mit Übelkeit, und es kam die schöne Zeit mit schwellendem Bauch, den ersten Kindsbewegungen...*hach*

    Alles Gute Dir/Euch weiterhin! :-)

    Liebe Grüsse aus Hamburg

    AntwortenLöschen
  15. Ich durfte diesen wundervollen Zustand zweimal erleben, mit meinen beiden Töchtern und habe die Veränderungen in meinem Körper auch sehr bestaunt. Ich war in dieser Zeit übersensibel und verrückt nach Zitroneneis und Joghurt. :)

    Ich wünsche dir weiterhin alles Liebe, und viel genießen, denn es ist, so alltäglich es auch sein mag, immer noch ein Wunder für jede einzelne Frau. :)

    LG Petra

    AntwortenLöschen
  16. Liebes Linchen,

    ... jetzt fühle ich mich in der Zeit um 6 Jahre zurückversetzt - als ICH schwanger war mit Sohnemann ;-) Ich hab zwar nicht unter Übelkeit gelitten, dafür musste ich jedoch ständig pullern :-) Ich glaube keine kannte in der Zeit die "besten" Toiletten in der Stuttgarter Innenstadt so gut wie ich...und glaub mir, da gibt es himmelweite Unterschiede !!! *grins*
    An die Stimmungsschwankungen kann ich mich auch noch gut erinnern, in den "harten" Zeiten, in denen ich wirklich unglaublich launisch war, stand mein Mann häufig vor mir und fragte mich "Wer sind Sie ? Und was haben Sie mit meiner Frau gemacht ???" ;-) Die Sensibilität, das Mitgefühl, die Verletztlichkeit sind geblieben. Ich kann heute noch heulen, bei traurigen Filmen, manchen Nachrichten aus dem Weltgeschehen, traurigen Liedern, Schicksalsschlägen, die mich nicht direkt betreffen, bei denen es aber um Kinder und/oder Eltern geht. Hat die Natur vermutlich absichtlich so eingerichtet :-)
    Und "Fressflashes" hatte ich auch - bei mir konnte täglich Wurstsalat auf dem Tisch stehen. Mag ich heute zwar auch noch, aber nur ab und an - damals habe ich wirklich Berge davon verdrückt.
    Genieße die Zeit, die noch ganz aufregend werden wird, wenn du das Kleine zum erstenmal spürst. Wenn dein Mann es auch von außen spüren kann. Wenn Kolleginnen, die schon Kinder haben sagen "Dein Bauch hat sich bewegt!" und andere, die noch keine Kinder haben, mit ungläubigen Augen sagen "das sieht ja aus wie in Alien 1....!?!?!?". Wenn auch die weiteste Schwangerschaftshose plötzlich zu eng wird. Wenn dir plötzlich ein Platz in der U-Bahn angeboten wird, und und und !
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  17. Schön, dass Du so offen und ehrlich schreibst. Musste auch ziemlich oft schmunzeln. Aber, Dir geht es gut und das freut mich ungemein.
    Danke auch für Deine lieben Genesungswünsche :-)
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
  18. Ich danke Euch für die vielen lieben Kommentare, habe mich sehr darüber gefreut :)

    GLG

    AntwortenLöschen
  19. jetzt muss ich auch grad an meine zwei schwangerschaften denken, sind die schon wirklich soooo lange her?? ich kenne das alles nur zu gut
    das mit der übelkeit und den gerüchen....wehe wenn jemand ein zu starkes parfüm an sich hatte! oder duftkerzen! igitt!!
    auch das mit dem gefühlschaos kommt mir sehr bekannt vor....musste auch manchmal einfach so heulen! ist schon seltsam was ein so kleines würmchen mit einem anstellt.....

    viele knuddelgrüsse!!

    AntwortenLöschen